Logo Medienberatung NRW
Navigation ein/aus

Aufgabenprofil für Medienberaterinnen und Medienberater

Medienberaterinnen und Medienberater sind Pädagoginnen und Pädagogen und keine Dienstleister im technischen Bereich.

Das Aufgabenspektrum der Medienberaterinnen und Medienberater ist auf zwei Bereiche ausgerichtet:

1. Beratungs- und Fortbildungsarbeit an Schulen und Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL)
  • Beratung der Schulen/der ZfsL zur Schulentwicklung/ZfsL-Entwicklung im Bereich „Digitale Bildung“ zu
    • Medienkonzeptentwicklung/Ausbildungsprogrammentwicklung
    • Lernförderlicher IT-Ausstattung
    • Fragen zur technischen Infrastruktur
    • Grundlagen einer verantwortungsvollen und rechtssicheren Nutzung digitaler Medien
    • Umsetzung von Landesprojekten (z.B. LOGINEO NRW, Medienkompetenzrahmen NRW, mBook GL, BioBook NRW, learn:line NRW)
  • Leitung von Fortbildungsmaßnahmen auf der Basis gültiger Erlasse, als prozessunterstützende Maßnahme überfachlicher Unterrichtsentwicklung und Seminarentwicklung wie z.B. zu Filmbildung und Unterrichtsgestaltung mit digitalen Medien
  • Zukünftig: Leitung der Qualifikationserweiterungen für Medienkoordinator/-innen unter Nutzung der Konzepte der Medienberatung

2. Unterstützung der Schulträger / Netzwerk Kommune

Die Medienberaterinnen und Medienberater unterstützen kommunale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter u. a. durch

  • Beratung des Kreis- bzw. Stadt-Medienzentrums
  • Unterstützung beim Aufbau von Netzwerken mit außerschulischen Kooperationspartnern und kommunalen Einrichtungen wie z.B. Medienzentren, regionale Bildungsbüros


Seite zuletzt geprüft und aktualisiert: 16.Juni 2019

Logo LVR Logo LWL Logo Schulministerium NRW
Die Medienberatung NRW ist eine vertragliche Zusammenarbeit des Ministeriums für Schule und Bildung
des Landes NRW und der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe.