Logo Medienberatung NRW
Navigation ein/aus

Rechtliche Grundlagen

Das Internet entwickelt sich mehr und mehr zu einer weltweiten Tauschbörse. Texte und Musikdaten werden herunter geladen, für eigene Arbeiten verwendet oder auf dem MP3-Player gespeichert. Fotos oder Videoclips werden auf Plattformen im Netz einem großen Publikum zugänglich gemacht. Dabei wird häufig vergessen, dass es sich im Internet nicht um einen rechtsfreien Raum handelt und dass auch hier Urheber- und Persönlichkeitsrechte beachtet werden müssen. Die folgenden Links bieten Informationen zu rechtlichen Bestimmungen und Anregungen für die Beschäftigung mit diesen Themen im Unterricht.

"Urheberrecht im Alltag"
Das geballte Wissen der iRights.info-Website zum Urheberrecht in der digitalen Welt gibt es nun auch als Buch. Die Redaktionsmitglieder haben die wichtigsten Texte aktualisiert und für die Buchausgabe bearbeitet. Das 385 Seiten starke Werk wurde in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für Politische Bildung herausgegeben. Alle Texte wurden auf den neuesten Stand gebracht, so dass auch die Gesetzesänderungen durch die Urheberrechtsnovelle vom 1. Januar 2008 berücksichtigt sind. Die Printversion ist vergriffen, eine Digitale Version (PDF, 14,4 MB) steht bei der Bundeszentrale für politische Bildung zum Download zur Verfügung. zum download

"Urheberrecht in Schule und Unterricht"

Urheberrecht ist ein komplexes Gebiet, bei dem vor allem durch die fortschreitende technische Entwicklung viele Unsicherheiten bestehen. Die Medienberatung NRW hat für Sie weitere Informationen zum Thema Urheberrecht im Bildungsbereich zusammengestellt, damit Sie Medien und Materialien im Unterricht und bei der Lehrerfortbildung bedenkenlos einsetzen können. Informationen zum Urheberrecht finden Sie auf unseren Seiten der learn:line NRW. Link zur Webseite. Zur Themenseite "Lernmittel und Urheberrecht" gelangen Sie hier: Link zur Themenseite

In der folgenden PDF sind Fragen und Hinweise zum Themenfeld Urheberrecht zusammengestellt. Sie dienen als allgemeine Handreichung und zum Einlesen in die Gesamtproblematik. Die Handreichung soll als Leitlinie für den schulischen Kontext verstanden werden: Es wurde versucht, die Vielfalt der schulisch relevanten Bereiche abzubilden. Die Hinweise und Antworten haben jedoch keinen rechtsgültigen oder rechtsverbindlichen Charakter. Link zur pdf

"Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt"
Eine Broschüre von irights.info und der EU-Initiative Klicksafe erklärt kurz und prägnant welche Regeln des Urheber- und Persönlichkeitsrechts Nutzer beachten müssen, wenn sie Internetplattformen wie MySpace, YouTube, Clipfish oder flickr verwenden möchten. Link zur Webseite

Respect Copyright
Die Initiative RESPE©T COPYRIGHTS will Informationen liefern, Fragen rund um das Thema "Raubkopieren" beantworten und zum Diskurs anregen. Im Fokus stehen die Bedeutung geistigen Eigentums und die rechtlichen, gesellschaftlichen, ökonomischen und kulturellen Folgen, die sich aus Urheberrechtverletzungen durch Raubkopieren ergeben. Link zur Webseite

Freie Musik im Netz
Die Broschüre beschäftigt sich mit der Frage des Urheberrechts und erklärt, unter welchen Bedingungen Musik legal heruntergeladen und weiterverwendet werden darf. Eine umfangreiche Linksammlung gehört ebenfalls zu der Broschüre, die sich überwiegend an Pädagoginnen und Pädagogen und Lehrerinnen und Lehrer, aber auch interessierte Eltern richtet. Link zur Webseite

"Creative Commons als Urheberrecht 2.0?"

Dass das Urheberrecht sehr strikt und undankbar sein kann, erleben tagtäglich viele Internetnutzer. Seien es gesperrte Videos auf YouTube oder Abmahnwellen von spezialisierten Kanzleien aufgrund fehlender Bildrechte gegen Privatpersonen und Firmen. Das Bundseamt für politische Bildung klärt in einer dreiteiligen Reihe über eine klar verständliche Alternative auf, mit der die Rechte des eigenen Werks besser verwaltet werden können: Creative Commons. Link zur Webseite



Kontakt: ,


Seite zuletzt geprüft und aktualisiert: 25.Februar 2016

Logo LVR Logo LWL Logo Schulministerium NRW
Die Medienberatung NRW ist ein Angebot des LVR-Zentrums für Medien und Bildung und des LWL-Medienzentrums für Westfalen.