Logo Medienberatung NRW
Navigation ein/aus

Fragen zur Ausstattung

Wann werden Schulen mit ausreichenden Endgeräten ausgestattet, die den Anforderungen genügen? (7)

Das Ministerium für Schule und Bildung NRW wird zeitnah die Fragen der Bereitstellung und des Supports von digitalen Endgeräten für Lehrkräfte sowie der Ausstattung von Schulen mit Endgeräten zur spezifischen Speicherung und Verarbeitung von sensiblen Schülerdaten klären. Hierzu sind noch Abstimmungen – auch zur Frage der Finanzierung – innerhalb der Landesregierung und mit den kommunalen Schulträgern nötig. Der rechtliche und politische Klärungsprozess wird intensiv vorangetrieben, dauert aber naturgemäß noch an.

Ziel des MSB ist es, in den Schulen gemeinsam mit den Schulträgern moderne Arbeitsbedingungen für Schulleitungen und Lehrkräfte zu schaffen, wozu auch eine entsprechende IT-Ausstattung gehört (vgl. auch Schulmail vom 09.07.2018).

Wenn Lehrkräfte private Endgeräte benutzen, wer trägt dann die Kosten der geforderten Sicherheitsvorkehrungen für das eigene Gerät? (5)

Die Genehmigung bezieht sich auf die Nutzung privater Endgeräte. Die Finanzierung der Geräte selbst, wie auch die Umsetzung der für die Erteilung der Genehmigung erforderlichen Maßnahmen - z. B. durch den Erwerb von Virenschutz-Software - trägt die einzelne Lehrkraft. Die entstandenen Kosten können ggf. steuerlich geltend gemacht werden.


Kontakt: ;


Seite zuletzt geprüft und aktualisiert: 06.August 2020

Logo LVR Logo LWL Logo Schulministerium NRW
Die Medienberatung NRW ist eine vertragliche Zusammenarbeit des Ministeriums für Schule und Bildung
des Landes NRW und der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe.