Logo Medienberatung NRW
Navigation ein/aus

Unterrichtsentwicklung und Medieneinsatz in den Kernlehrplan-Fächern

Termin: 18. Mai 2005
Ort: Medienzentrum Rheinland, Düsseldorf
Veranstalter: Medienberatung NRW

Welche Aufgaben haben die e-teams?

In der Folge von PISA wurden von der KMK zunächst Bildungsstandards für den Mittleren Schulabschluss in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik entwickelt. Diese gaben den Rahmen für die Kernlehrpläne NRW und eine Neuausrichtung des Unterrichts. Man spricht von Kompetenzorientierung und einem Paradigmenwechsel zur Outputorientierung. In der Folge hat es schon die ersten Lernstandserhebungen in NRW gegeben und es wird künftig länderübergreifende repräsentative, PISA-artige Tests durch das neugegründete Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen geben. Die Veranstaltungen des Landes zur Einführung in die Kernlehrpläne sind weitgehend abgeschlossen. Nun geht es an die Festlegung schulinterner Lehrpläne und an die Umsetzung im Unterricht. Dabei wird es in den kommenden Jahren mit Sicherheit an den Schulen viel Beratungsbedarf zur Unterrichtsentwicklung geben. Neben den allgemeineren Fragen, was Kompetenzorientierung konkret bedeutet und welche Konsequenzen zur Förderung aus Tests und Lernstandserhebungen müssen gezogen werden, geht es speziell darum:

  • Welche Medien- und Methodenkompetenzen sind lehrerseitig / schülerseits erforderlich?
  • Wie kann die Kompetenzorientierung durch moderne Lernmittel unterstützt und umgesetzt werden?
  • Wo ist der Einsatz neuer Medien hilfreich bzw. erforderlich?
  • Was sind dabei die Aufgaben der e-teams NRW bei Beratung, Unterstützung und Fortbildung?
  • Wie können sich e-teams und Moderatoren der amtlichen Lehrerfortbildung ergänzen?
  • Wie kann die Medienberatung NRW die e-teams in ihrer Arbeit unterstützen?

Tagungsbeiträge

Bildungsstandards und ihre Überprüfung - Was bedeutet das für Schul- und Unterrichtsentwicklung?

Prof. Dr. Olaf Köller, IQB Berlin


Die Lernstandserhebungen in NRW: Ergebnisse und Konsequenzen für Schulen und Lehrkräfte

Dr. Rainer Peek
Dr. Andreas Pallack, Landesinstitut für Schule


Aufgaben für Lehrerfortbildung, Medienberatung und e-teams in der Unterrichtsentwicklung und bei der Einführung standardorientierter Lehrpläne

Paul Eschbach, Ministerium für Schule, Jugend und Kinder NRW


Vom Lernmittel zum Lernmittelkonzept

Helmut Kühlen, Ministerium für Schule, Jugend und Kinder NRW
Hans-Jürgen Elschenbroich, Medienberatung NRW


Konsequenzen für die Arbeit der e-teams NRW

Wolfgang Vaupel, Medienberatung NRW


Seite zuletzt geprüft und aktualisiert: 06.August 2020

Logo LVR Logo LWL Logo Schulministerium NRW
Die Medienberatung NRW ist eine vertragliche Zusammenarbeit des Ministeriums für Schule und Bildung
des Landes NRW und der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe.