Logo Medienberatung NRW
Navigation ein/aus

Mehrwert digitaler Infrastruktur für das Lernen

Lern-IT NRW - Schulträgertagung 2011

Termin: 13. April 2011
Ort: LWL-Landeshaus Münster
Veranstalter: Medienberatung NRW

Die Fachtagung am 13. April 2011 bot Vertretern der Schulträger, den Medienberaterinnen und -beratern und K-Team-Mitgliedern einen vertiefenden Einblick in die Arbeit mit Lernplattformen im schulischen Einsatz. Dabei wurden den interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern praxisnahe unterrichtliche Szenarien unter Beteiligung von Schülerinnen und Schülern vorgestellt.

Ein weiterer Schwerpunkt befasste sich mit dem Thema "Mobile Endgeräte in Schulen". Unterschiedliche Ansätze, von Laptopwagen für die schulinterne IT-Mobilität bis zum Einsatz von Handys und Smartphones, wurden in den Vorträgen präsentiert.

Begrüßung und Einführung in die Tagung


Die Veranstaltungsteilnehmer wurden durch Frau Dr. Barbara Rüschhoff-Thale, der LWL-Kulturdezernentin, begrüßt. Sie unterstrich in ihrer Ansprache die Wichtigkeit digitaler Infrastruktur in Schulen und die enge Zusammenarbeit zwischen allen am Bildungsprozess Beteiligten, um die knappen vorhandenen Mittel gezielt und nachhaltig einzusetzen. In den Schulträgertagungen der zurückliegenden Jahre seien deshalb stets nicht nur pädagogisch begründete Neuentwicklungen vorgestellt, sondern gleichzeitig ressourcenschonende Lösungswege aufgezeigt worden.


Einleitende Worte zur diesjährigen Schulträgertagung sprach Herr Dr. Matthias Menzel vom Städte- und Gemeindebund NRW. In seinem Vortrag richtete er die Aufmerksamkeit auf die Herausforderung vieler Kommunen, in Zeiten der Finanznot in Bildung zu investieren. Die Medienberatung NRW habe dabei ihre Aufgabe immer darin gesehen, nicht luftige Visionen von der schönen neuen Welt der Medien zu zeichnen, sondern den Schulträgern praxisnahe Hilfestellungen zu geben.

Keynote: Mehrwert digitaler Infrastruktur für das Lernen

Prof. Dr. Michael Kerres
Universität Duisburg-Essen



Das NRW-Learn-IT-Konzept: Integrierte IT-Gesamtlösungen und zentraler Zugang zu Lern- und Bildungsmedien

Wolfgang Vaupel
Medienberatung NRW



Lernplattformen konkret: Die virtuelle Schulerweiterung als Motor für Schul- und Unterrichtsentwicklung an praktischen Beispielen

Beispiel I: Moodle

Tobias Hübner
St. Georg-Gymnasium, Bocholt


Beispiel II: NRWir

Ulrike Gemein, Anne Mehlem
Kompetenzteam Rhein-Sieg-Kreis



Digitale Lehr- und Lernbegleiter - mobile Endgeräte im Bildungsbereich. Praxisbeispiele aus NRW

Laptopwagen

Dr. Olaf Noll
Sophie-Scholl-Gesamtschule, Remscheid



Laptopklassen

Petra Braach, Brigga Kazmierczak
Diesterwegschule, Ahlen



Handynutzung im Fachunterricht

Marc Albrecht-Hermanns
Bertha-von-Suttner-Gesamtschule, Dormagen



Erste iPad-Klasse in NRW

Peter Hillebrand
Städt. Gemeinschaftshauptschule Effey, Ennepetal



Seite zuletzt geprüft und aktualisiert: 23.Januar 2020

Logo LVR Logo LWL Logo Schulministerium NRW
Die Medienberatung NRW ist eine vertragliche Zusammenarbeit des Ministeriums für Schule und Bildung
des Landes NRW und der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe.